Schwarze Tuchmaske von Garnier

+++WERBUNG für die Schwarze Tuchmaske von Garnier+++

 

Ich liebe ja Gesichtsmasken <3 Leider reagiere ich auf immer mehr Masken allergisch – ich wunder mich dann immer, warum es so schön warm wird im Gesicht 😀 Deswegen bin ich aber immer wieder auf der Suche nach Masken, die gut hautverträglich sind.

Vorderseite der Garnier Tuchmaske

Garnier SkinActive Schwarze Tuchmaske

Über die Tuchmaske

Rückseite der Verpackung der Garnier Tuchmaske

Die neue Tuchmaske von Garnier ist eine klärende, feuchtigkeitsspendende und porenverfeinernde Maske. Besonders angewendet werden kann sie bei vergrößerten Poren, da sie diese verfeinern soll.

Die Maske ist mit schwarzer Alge, Hyaluronsäure und Bambuskohle versetzt. Die schwarze Alge hilft bei vergrößerten Poren. Bambuskohle hat eine absorbierende und neutralisierende Wirkung auf Unreinheiten. Und wie toll Hyaluronsäure ist, wissen wir ja alle =)

Geeignet ist die Tuchmaske besonders für einen fettig/öligen Hauttyp. Fühlt sich die Haut also unrein an oder glänzt, dann ist diese Maske eine gut Wahl, da sie die Haut klärt und das Hautbild verfeinert ohne sie auszutrocknen.

Inhaltsstoffe

Für ganz Interessierte führe ich hier auch die Inhaltsstoffe an:

Aqua / Water, Propylene Glycol, Glycerin, PEG-32, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, PVM/MA Copolymer, Papein, Potassium Hydroxide, GlycerylL Acrylate/Acrylic Acid Copolymer, Sodium Hyaluronate, Ananas Sativus Fruit Extract / Pineapple Fruit Extract, P-Anisic Acid, Alcohol, Propanediol, Sucrose, Hydrogenated Starch Hydrolysate, Hydroxyacethphenone, Hydoxyethylcellulose, Capryloyl Salicylic Acid, Xanthan Gum, Fucus Vesiculosus Extract, Sodium Benzoate, Phenoxyethanol, Parfum / Fragance (F.I.L C208350/1).

Selbst wenn die Menge nur gering sein soll, finde ich “Alcohol” auf der Liste der Inhaltsstoffe leider nie besonders prickelnd. Wer Hautprobleme hat, dem ist Salizylsäure durchaus ein Begriff – diese hilft bei Akne und Mitessern.

Verwirrend finde ich, dass es sich bei Fucus Vesiculosus um Blasentang handelt – dabei handelt es sich um eine im Nordatlantik und in der Nord- und Ostsee vorkommende Braunalge. Ja genau Braunalge und nicht Schwarzalge.

Anwendung

Garnier Tuchmaske

Die Anwenung der Tuchmaske ist sehr einfach. Eine Beschreibung der Anwendung findet man sowohl in Bild- als auch in Textform auf der Rückseite der Packung.

  1. Tuchmaske der Packung entnehmen und auf der gereinigte Gesicht auflegen. Die Tuchmaske dem Gesicht anpassen.
  2. 15 Minuten Einwirkzeit
  3. Maske abnehmen. Bleiben Rückstände kann man diese entweder einmassieren oder mit einem Wattepad/Kosmetiktuch entfernen.

Die Handhabung der Maske ist also absolut simpel =)

Erster Eindruck

Erster Eindruck der Garnier Tuchmaske

Der Geruch der Maske beim Öffnen der Verpackung ist im ersten Moment leider etwas künstlich, aber das gibt sich sehr schnell. Und man muss ja auch mal ehrlich sein, die Maske muss schon mit dem einen oder anderen Mittel bearbeitet sein, um sie haltbar zu machen…deswegen ist das für mich absolut in Ordung.

Ich finde Tuchmasken fühlen sich immer etwas seltsam an 😀 Ich muss aber sagen, dass mich dieser Tuchmaske das verwendete Bambusvlies doch positiv überrascht hat. Die Maske fühlt sich zwar relativ schwer an, aber wenn sie aufgelegt ist, gibt sich das wieder. Ein bisschen klebrig ist die Maske und das Auseinanderfalten gestaltet sich etwas schwierig 😀 Hier unterscheidet sich die Maske also kein bisschen von anderen Tuchmasken – deswegen gibt es dafür auch keine Minuspunkte 😉

Fazit

Gerade bei Tuchmasken habe ich es schon öfters mal erlebt, dass das Ganze eine sehr feuchte Angelegenheit ist – deswegen war ich von dieser Maske sehr positiv überrascht! Die Maske ist zwar feucht, aber nicht so getränkt wie manch andere Masken. Ich hatte mal einen Maske mit Aktivkohle, wo dann sehr unschön das schwarze Wasser runterlief und auf die Klamotten tropfte -.- Auf der Verpackung steht vorne im Kleingedruckten “Färbt nicht ab” und dieses Versprechen hält die Tuchmaske auch!

Und so sieht die Tuchmaske aus…

Die Maske sitzt nach dem “Anmodellieren” sehr gut und man kann sich tatsächlich frei mit der Maske im Gesicht bewegen. Zu weit sollte man mit der Maske allerdings nicht gehen und auch vor die Tür sollte man lieber nicht treten, da die Maske schon sehr ähm komisch aussieht…ein bisschen wie aus einem fragwürdigen Geschäft im Bahnhofsviertel 😉

Sehr gut gefällt mir, dass die Maske an sich nicht austrocknet. Auch wenn man die Anwendung über die 15 Minuten ausdehnt, ist die Maske noch feucht und lässt sich problemlos ablösen.

Direkt nach der Anwendung fühlt sich die Haut deutlich erfrischter an und ich finde auch, dass man bereits nach einer einmaligen Anwendung den Eindruck hat, dass das Hautbild besser und feinporiger aussieht!

Ganz am Anfang hatte ich ja meine zunehmende Allergie auf Masken genannt – bei dieser Maske war davon nichts zu merken =) Damit hat sie bei mir natürlich sehr viele Pluspunkte gesammelt.

Mich konnte die neue Schwarze Tuchmaske von Garnie SkinActive also absolut überzeugen und ich bin begeistert!

Was natürlich etwas abschreckend wirken kann, ist die Liste der Inhaltsstoffe und die Tatsache mit den Schwarz- und Braunalgen….

Der Preis für diese Tuchmaske von Garnier liegt bei 1,85 €. Die Hydra Bomb Tuchmasken von Garnier liegen preislich bei 1,75 €, sodass ich doch hoffe, dass sich die Preise hier noch angleichen werden 😉 Bisher habe ich die Maske online nur im Onlineshop von dm gefunden.

Dieses Produkt wurde mir kostenlos von Garnier zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat. Bei dieser Review handelt es sich um meine eigene und persönliche Meinung.

 

 

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree